Bundestagswahl 2021 in Willich

Die Wahl des deutschen Bundestags findet in den 299 Wahlkreisen statt. Der bundesweite Termin ist am 26.09.2021. Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr. Die Wahlberechtigten beeinflussen mit ihrer Wahl die Zusammensetzung des Bundestages, das ist die Bezeichnung für das Parlament, also die deutsche Volksvertretung. Insgesamt sind hierbei mindestens 598 Abgeordnetensitze zu vergeben. Durch die Erststimme werden die Abgeordneten der 299 Wahlreise direkt gewählt, deswegen heißen sie DirektkandidatInnen. Je Wahlkreis gewinnt ausschließlich der- oder diejenige mit den meisten Stimmen. Mit der Zweitstimme wird die Landesliste der Parteien gewählt. Je mehr Zweitstimmen, desto mehr Sitze bekommt eine Partei im Bundestag. Mindestens 299 Sitze werden entsprechend über die Zweitstimme vergeben. Es können jedoch nur Parteien einziehen, die mindestens 5% aller Zweistimmen erlangt haben (sogenannte 5%-Hürde). Das unterstützt den demokratischen Einigungsprozess. Die Ausrechnung der Erst- und Zweitstimme kann zu rechnerischen Besonderheiten führen, sog. Überhang- und Ausgleichmandate, hierdurch kommen in summa mehr als 598 Abgeordnete in den
Bundestag. Auch gibt es Ausnahmen von der 5%-Hürde. Die beiden Stimmen können im Wahllokal oder per Briefwahl abgegeben werden. Bei der Stimmvergabe ist darauf zu achten, nur ein Kreuz pro Stimme zu machen.
Die Aufgaben des Bundestages sind u.a.: Die Gesetzgebung, die Kontrolle der Bundesregierung sowie die Festlegung des Haushaltsplans. Ein weiteres Recht und als Folge der Bundestagswahl wählt der Bundestag den/die Bundeskanzler/in.


Weitere Informationen zur Bundestagswahl finden sich im Internet hier:

Bundeswahlleiter


Wikipedia

EduPolitics